Online-Marketing Beratung und SEO

Printwerbung und E-Commerce

Online-Marketing Beratung
Slider

Online-Marketing Beratung stärkt die Performance von Website und Onlineshop

Agiles Marketing ist mehr als nur ein Buzzword. Besonders für das Marketing und den Vertrieb in Unternehmen gilt es, schneller und flexibler zu werden. Der Aufwand hierfür ist mitunter nicht unerheblich, zahlt sich aber aus.

Medienberatung zur Kommunikation im E-Commerce stärkt die Performance Ihrer Unternehmens-Webseiten oder Ihres Onlineshops. Mit der richtigen Strategie und Herangehensweise steigern Sie nicht nur die Zugriffszahlen auf Ihr Internetangebot. Sie werden auch von Kunden gefunden, die gezielt kaufen möchten. Sie steigern die Conversion, generieren mehr Umsatz und heben sich positiv von Ihren Mitbewerbern ab.

Das Online-Marketing umfasst hierbei alle Maßnahmen eines Unternehmens im Internet, die der direkten Werbung, der Verbesserung der Marken- oder Produktbekanntheit und dem direkten Geschäft dienen. Dazu gehören neben technisch sauber umgesetzten, gut auffindbaren und performanten Unternehmens-Webseiten oder Onlineshops auch Maßnahmen und Aktionen, welche die Möglichkeiten und Funktionen des Internets nutzen. Besonders wichtig sind hier Suchmaschinen, aber auch Werbemaßnahmen in sozialen Medien zählen zum Online-Marketing.

Online-Marketing Beratung ist die Chance für KMU

Die Notwendigkeit, warum es jetzt gilt, auch im Marketing und Vertrieb zu handeln und klassische Strukturen aufzubrechen, erkennt man beim oberflächlichen Blick auf aktuelle Statistiken und Gutachten zum Verbraucherverhalten. Aber nicht nur das Verhalten der Endverbraucher ändert sich grundlegend, auch im B2B sind agile Ansätze in der Kundengewinnung dringend erforderlich.

In der Suchmaschinenoptimierung und gezielten Online-Marketing Aktionen bieten sich gute Chancen für kleine und mittelständische Unternehmen, eine hohe Reichweite zu realisieren und potentielle Kunden schnell und effizient anzusprechen.

Online-Marketing verbessert die Auffindbarkeit Ihres Internetangebotes

Suchmaschinen stellen im Internet alle nur denkbaren Themen, Informationen und Produkte nach Wichtigkeit für den User sortiert bereit. Dabei haben die Anbieter immer die Interessen des suchenden Kunden im Visier. Welche Antworten suchen die Nutzer einer Suchmaschine, welche Fragen stellen sie und welche Webseiten beantworten diese Fragen am besten?

Besonders Startups und KMU zögern häufig aus finanziellen Gründen, einen Messeauftritt oder Anzeigenkampagnen in Zeitungen und Zeitschriften mit hoher Reichweite zu starten. Das macht dann eine auffindbare Unternehmenspräsenz im Internet, ob Website oder Onlineshop, unverzichtbar.

Zielgerichtete Online-Marketing-Aktionen im Internet lassen sich mit vergleichsweise überschaubaren Budgets realisieren und optimiert auf die Zielkunden ausrichten. Durch einen kalkulierbaren finanziellen Einsatz und messbaren Ergebnissen im digitalen Marketing, lässt sich das vorhandene Werbebudget effizient einsetzen. Die gewünschte Steigerung der Auffindbarkeit oder der Conversion ist so erreichbar.

Online-Marketing Maßnahmen

Die Basis aller Online-Marketing Maßnahmen bildet natürlich eine technisch sauber programmierte und benutzerfreundlich aufgesetzte Unternehmens-Website oder auch ein Onlineshop. Ein Internetportal oder ein Webshop müssen natürlich für die Nutzung auf allen mobilen Endgeräten optimiert sein, was eigentlich nicht mehr extra erwähnt werden muss. Leider sind aber nach wie vor viele Unternehmensangebote nicht problemlos mobil nutzbar.

Ergänzend zum Unternehmensportal können separate Landingpages für einzelne Produkte oder Produktbereiche entwickelt werden, ein Online-Magazin oder ein Firmen-Blog. Interessenten finden hier alle relevanten Informationen zum Unternehmen oder den Produkten.

Einfach, übersichtlich, intuitiv sollten Unternehmensportale heute aufgebaut sein, damit Kaufinteressenten und Neukunden schnell das Gesuchte finden. Wenn Sie direkt verkaufen können, sollte die Website durch einen Internetshop ergänzt werden.

Finden Besucher Ihres Internetangebotes nicht unkompliziert, was sie suchen, verlassen sie direkt wieder die Seite und surfen zum Wettbewerber. Eine hohe Absprungrate wirkt sich wiederum negativ auf die Platzierungen bei Suchmaschinen aus.

Um Ihre Internetseite oder den Onlineshop gegenüber dem Wettbewerb optimal in Suchmaschinen zu platzieren, nutzt man die sogenannte Suchmaschinenoptimierung (SEO). Die Inhalte einzelner Webseiten, also Texte, Bilder, Überschriften, Videos, Bildbeschreibungen etc., werden optimiert auf häufig zum Thema verwendete Suchbegriffe. Diese Keywords ermittelt man mit einer Keyword-Analyse.

Sind die passenden Keywords in den Inhalten gut platziert, bewerten Suchmaschinen die Webseite zunehmend positiv. Suchmaschinenoptimierung ist allerdings keine Momentaufnahme oder eine einmalige Maßnahme. SEO ist ein fortlaufender Prozess, der Ihre Angebote prominenter in Suchergebnissen platziert.

Auch auf der Basis von Keywords setzt das Content-Marketing an. Hier wird allerdings stärker auf eine inhaltlich hohe Aussagekraft und umfassenden Informationsgehalt der Texte geachtet. Diese Texte erscheinen dann häufig in Online-Magazinen oder im Firmen-Blog, die Unternehmen begleitend zur eigentlichen Website betreiben. Produkte und Services des Unternehmens werden hier umfassend dargestellt.

Influencer sind Prominente oder Blogger, die sich einen Vertrauensvorschuss in der angepeilten Zielgruppe erarbeitet haben. Diese Personen sprechen die Sprache der Zielgruppe und äußern sich professionell positiv in Blogs, Videos oder eben auch auf Social Media Plattformen zu Produkten sowie Dienstleistungen.

Influencer waren bisher nur bekannt aus dem klassischen Verbraucher-Marketing, gewinnen aber auch B2B immer stärker an Bedeutung.

 

Immer stärker an Bedeutung gewinnt ebenso die Platzierung von angebotenen Produkte und Services in Social Media Kanälen. Bei Facebook oder Instagram wecken Sie mit geposteten kurzen Texten oder Bildern die Aufmerksamkeit von B2C-Zielgruppen.

Im B2B-Vertrieb empfiehlt sich das Networking und Teilen relevanter Artikel auf Xing und immer stärker auch auf linkedin. Über die geposteten Artikel oder Teaser locken Sie interessierte Nutzer auf die Unternehmens-Website oder direkt zum Produkt auf der Landingpage oder im Onlineshop.

Die digitale Variante des klassischen Infobriefes und des Direct Mailings bildet das E-Mail-Marketing und der Newsletter. Wenn Sie eine DSGVO-konforme Adressdatenbank vorhalten, lohnt es sich, das Instrument Newsletter im Online-Marketing einzusetzen. In Kombination mit Unternehmensblog, Landingpages und anderen Marketing-Maßnahmen ist der Newsletter ein starkes Werkzeug, um die Kundenbindung zu erhöhen.

Wie Sie Adressdaten und Kontakte DSGVO-konform im CRM-System vorhalten oder für einen Newsletter einsetzen, verraten wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.

Erfolge einfach messen

Zum Schluss noch eine wirklich gute Nachricht: Im Online-Marketing ist es möglich, die Effektivität von Kampagnen mit entsprechenden Tools zu messen. Man kann mit exakten Zahlen arbeiten, Aktionen bewerten und nachjustieren. Dabei werden zum einen natürlich die aus der Kampagne resultierenden reinen Besucherzahlen gemessen, bewertet wird aber auch die Verweildauer der Besucher auf der Webseite, die Absprungrate oder die Conversion. Unter Conversion versteht man im Online-Marketing beispielsweise die Umwandlung eines Interessenten zum Kunden, die Anmeldung zum Newsletter, das Anfordern von Infomaterial oder das Ausführen einer anderen gewünschten Aktion.

Im Umkehrschluss ergeben sich aus den gemessenen Daten Erkenntnisse über die Attraktivität des Internetangebotes für Kunden und Interessenten.